Stichworte: Zahnersatz in Augsburg, Zahnkrone, Zahnbrücke, Zahnprothese

 

Zahnersatz - auch metallfrei

Wie fehlende Zähne stabil und schön ersetzt werden können

 

 

So natürlich, das man den Unterschied nicht sehen kann. Zahnarztpraxis Gregorek, Augsburg (© Yuri Arcurs - Fotolia.com)
So kann man das Leben unbeschwert genießen: Mit Zahnersatz, den man weder spürt noch sieht.

Es gibt Fälle, in denen Implantate aus gesundheitlichen oder anderen Gründen nicht möglich sind. Aber auch dann müssen fehlende Zähne ersetzt werden. Warum das so wichtig ist, erfahren Sie hier.

 

Grundsätzlich gibt es zwei Arten von Zahnersatz: Festsitzenden und herausnehmbaren. Welche davon gewählt wird, hängt von der Anzahl und Lage der fehlenden Zähne und von den Wünschen des Patienten ab.

 

 

 

Warum fehlende Zähne ersetzt werden müssen

Fehlende Zähne können zu Folgeerkrankungen führen. Zahnarzt-Beratung (© Doris Heinrichs - Fotolia.com)
Wenn Zähne fehlen und man nicht mehr richtig kauen kann, kann das zu Magen-Darmproblemen führen.

Wenn einzelne oder mehrere Zähne verloren gehen, kann das zu vielfältigen Folgen und zum Teil erheblichen Problemen führen:

 

Die Nachbarzähne kippen in die Lücke. Der gegenüber liegende Zahn verlängert sich, weil ihm der Gegenbiss fehlt. Beides zusammen kann zu Störungen im Zusammenbiss führen, die Probleme mit den Kiefergelenken hervorrufen können.

  
Man kann weniger gut kauen, was zu Magen-Darmproblemen führen kann. Zahnlücken wirken unästhetisch und können gehemmt machen. Durch fehlende Zähne kann es zu Biss-Senkungen kommen, die ebenfalls Kiefergelenksprobleme verursachen.
 

Zahnkronen, Zahnbrücken und Zahnprothesen